Besserer Smalltalk mit 5 Gesprächsphasen

Bild: krossbow

Bild: krossbow

Wollt Ihr bessere Smalltalker werden? Vielleicht hilft es Euch, Euch an diese fünf Phasen eines Gesprächs zu halten:

  1. Startphase: Etwas ansprechen, was das Gespräch in Gang bringt, z.B. etwas, was gerade von beiden Gesprächspartnern beobachtet werden kann („Nicht schlecht das Essen, oder?“).
  2. Persönliche Vorstellung: In der zweiten Phase sollte man etwas Persönliches über sich preisgeben. Das führt zu einer Bindung mit dem Gegenüber, die beiden Seiten das weitere Gespräch erleichtert.
  3. Erforschen von gemeinsamen Themen: In dieser dritten Phase sollte man versuchen herauszufinden, welche gemeinsamen Themen man mit dem Gegenüber hat, um das weitere Gespräch entsprechend gestalten zu können.
  4. Aufrechterhalten: In der vierten Phase sollte man versuchen, das Gespräch auf der zuvor geschaffenen Basis aufrechtzuerhalten, indem man an das zuvor gefundene gemeinsame Thema anknüpft.
  5. Nachbereitung: In der letzten Phase des Smalltalks versucht man, einen möglichst gelungenen Abschied vom Gegenüber zu finden, etwa indem man ihn lobt, sich bedankt o.ä.

The Wall Street Journal | How to Be a Better Conversationalist

Autor: Oliver Jung

Gebürtiger und Wahl-Ruhrgebietler und bekennender Geek. Ständig auf der Suche, sich das Leben zu erleichtern, nutzt er alltagshacks dazu, seine Erkenntnisse mit anderen zu teilen. Oliver ist verheiratet und hat zwei kleine Kinder.

1 Kommentar

  1. Pingback: 6 Tipps / Aufhänger / Gesprächsthemen für besseren Smalltalk | alltagshacks

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.