Das universellste Gepäckstück: die Kuriertasche

Bagaboo Messenger Bag

Wir hier bei alltagshacks schauen uns regelmäßig die verschiedensten Gepäckstücke daraufhin an, wie universell sie einsetzbar sind. Hier ist das unser Ansicht nach universellste Gepäckstück.

Das unserer Ansicht nach universellste Gepäckstück überhaupt lässt sich wie folgt beschreiben:

  • Es gibt es mit Packvolumina bis hin zu 52 Liter.
  • Es ist jeder Witterung gewachsen.
  • Es hat eine lange bewährte zeitlose Optik.
  • Es ist für Reisen genau so gut geeignet wie für den privaten oder beruflichen Einsatz.
  • Es ist äußerst robust und widerstandsfähig.
  • Es lässt sich bequem tragen.

Na, welches Gepäckstück meinen wir wohl? Eine Kuriertasche (Messenger Bag)! Kuriertaschen sind unserer Ansicht und unseren ausgiebigen Tests nach die universellsten Gepäckstücke überhaupt.

Wir haben verschiedene Messenger Bags auf Herz und Nieren getestet. Dabei kam eines raus: von den professionellen Kuriertaschen sind fast alle für Reisen bis zu einer Woche genau so gut geeignet wie für den täglichen Gang ins Büro. Daran ist das Gute: geht man nach dem Büro einkaufen, passen auch die Einkäufe noch locker in die Kuriertasche, selbst bei den kleineren Varianten. Und noch ein großer Vorteil: ist eine Kuriertasche nur zum Teil beladen, trägt sie aufgrund ihres flexiblen Materials relativ wenig auf. Ist sie hingegen voll beladen, zeigt sie sich bei voller Größe und ist trotzdem noch sehr gut tragbar.

Bei unseren Tests haben sich einige Favoriten-Kuriertaschen herausgebildet. Unsere Top 3 findet Ihr nachfolgend:

Platz 3: Timbuk2 Classic Messenger Bag

Das Timbuk2 Classic Messenger Bag lässt sich auf der Timbuk2 Homepage frei nach den eigenen Wünschen gestalten. Die Kuriertasche ist in fünf verschiedenen Größen zwischen 8 und 56 Litern erhältlich. Dabei ist die 8 Liter-Tasche sehr klein, die 56 Liter-Tasche dafür riesig! Man bekommt in die große Tasche mit etwas Geschick sogar einen ganzen Kasten Bier untergebracht (hier bei alltagshacks ist Bier die universellste aller Maßeinheiten).

Timbuk2-Messenger-Bag

Wie allen anderen vorgestellten Kuriertaschen auch ist die Timbuk2 Classic natürlich wasserdicht und mit verschiedenen Ausstattungen erhältlich, die im Bestellprozess zu einem großen Teil frei konfigurierbar sind.

Einen sehr schönen Videotest der Timbuk2 findet man hier:

Die Verarbeitung der Tasche ist über jeden Zweifel erhaben. Es gibt in den USA dem Vernehmen nach Fahrradkuriere, die seit über 15 Jahren mit ihrer ersten und einzigen Timbuk2-Tasche unterwegs sind. Wie alle anderen Taschen hier auch ist die Timbuk2 eine klare Empfehlung insbesondere für alle die, die sich ihre Tasche gerne individualisieren möchten und alle jene, die eine wirklich riesige Tasche benötigen.

Ein weiteres Video des Herstellers mit einer Vorstellung der verschiedenen Features der Tasche gibt es hier in gleich drei Teilen:

Die Timbuk2 Classic Messenger Bag ist direkt bei Timbuk2 online für etwa $ 130 erhältlich.

Platz 2: Chrome Berlin Messenger Bag

Ein kleines bisschen besser als die Timbuk2 hat uns die Chrome Berlin Messenger Bag gefallen. Die Tasche ist mit 52 Litern Fassungsvermögen einen Hauch kleiner als die Timbuk2, aber trotzdem noch riesig. Auch hier hat in unserem Test mit etwas Geschick eine ganze Kiste Bier Platz gefunden.

Chrome Berlin

An den Chrome-Taschen ist insbesondere der sog. Chrome Buckle, also der Verschluss des Schultergurtes, hervorzuheben, der sich wie ein Gurt im Flugzeug öffnen und schließen lässt. Demonstriert wird dies insbesondere in folgendem Video:

Wem diese Tasche zu groß ist, der kann auf zahlreiche andere Chrome-Modelle zurückgreifen. Diese unterscheiden sich in erster Linie in der jeweiligen Größe und Aufteilung. Hochwertig sind sie alle. Die Chrome Messenger Bags sind bei verschiedenen lokalen Händlern erhältlich, leider aber nicht die Berlin. (Nachtrag: wie Lasse in den Kommentaren zu recht bemerkt, gibt es die Berlin sehr wohl auch in Europa über Chrome Europe, Kostenpunkt ca EUR 240) Die Berlin gibt es daher vorerst nur online und sie kostet $ 220.

Platz 1: Bagaboo Workhorse Messenger Bag

Unser Favorit unter den Kuriertaschen ist das Bagaboo Workhorse Messenger Bag (wir hatten diese Tasche schon einmal als mögliches Geschenk für Männer empfohlen, die sonst alles haben). Diese Kuriertasche gibt es zwar „nur“ mit einem Volumen von bis zu 40 Litern. Wenn man aber bedenkt, dass das noch immer mehr ist als normales Boardgepäck (hat meistens bis zu 38 Litern Fassungsvermögen), kommt man damit noch immer locker eine Woche hin.

Bagaboo Messenger Bag

Das besondere an der Bagaboo Workhorse und der Grund dafür, dass sie bei uns auf Platz 1 gelandet ist, ist ihr Gurtsystem. Sie verfügt über einen Hauptgurt und einen Hilfsgurt. Legt man den Hilfsgurt an, kann man die Tasche äußerst komfortabel wie einen Rucksack tragen, was dann wie folgt aussieht:

Bagaboo Workhorse

Für das Bagaboo Workhorse Messenger Bag gibt es ein sehenswertes youtube Video des Herstellers, auf dem eindrucksvoll auch die Größe (dieser im Vergleich kleineren Tasche) einschätzbar ist:

Ein weiteres Highlight am Workhorse ist der Preis: für knapp 150 EUR bekommt man direkt beim Hersteller eine individuell angepasste Tasche, bei der zahlreiche Extras konfigurierbar sind.

Fazit

Die Kuriertasche ist äußerst universell. Mit den drei oben genannten macht Ihr nichts falsch. Gönnt Euch eine – Ihr werdet es nicht bereuen.

Der Vollständigkeit halber: wir bei alltagshacks tragen Kuriertaschen auch zum Anzug, denn wir finden sie nicht nur universell, sondern auch schick!

Autor: Oliver Jung

Gebürtiger und Wahl-Ruhrgebietler und bekennender Geek. Ständig auf der Suche, sich das Leben zu erleichtern, nutzt er alltagshacks dazu, seine Erkenntnisse mit anderen zu teilen. Oliver ist verheiratet und hat zwei kleine Kinder.

7 Kommentare

  1. Selbstverständlich ist auch die Berlin in Deutschland zu bekommen und muss nicht aus den USA importiert werden (wofür im übrigen solide Zollgebühren fällig werden). Zu finden im Onlineshop bei Chrome hier: http://chrome-europe.com/ProSeries/Berlin:::52_59.html?XTCsid=4ef77b4a32ce636448cceabc378538cf – Kostenpunkt 240€.

    Den gewinnbringende Vorteil der Workhorse von Bagaboo, nämlich das Hilfsgurtsystem, gibt’s im übrigen auch bei der Berlin – kann man auf den Fotos des US Shops sogar ganz gut sehen. (War wohl auch „Inspiriert von…“ ;-))

    Aus meiner Sicht ist daher der große Vorteil bei Bagaboo neben dem günstigeren Preis eher die Möglichkeit, sich einen wirklich eigenen Bag herstellen zu lassen – auch wenn’s nicht in der Preisliste steht, ist mit einer Anfrage fast alles an Design und Funktion möglich.

  2. Lasse, vielen Dank für die Richtigstellung! Du hast natürlich in beiden Punkten recht. Wir haben unsere Chrome-Taschen bislang immer in den USA bestellt und hatten das Modell Berlin auf der europäischen Homepage nicht gefunden, da es sich unter einer weiteren Unterrubrik („Pro“) versteckt.

    Wir werden das im Artikel entsprechend korrigieren.

  3. Ich liebe mein Bagaboo Workhorse.
    Hab damit 24er Steigen Dosenbier oder 10l Wandfarbe im Kübel transportiert. Riesige Einkäufe vom Bauernmarkt oder das Paket von der Post nachhause gebracht. Wichtige Bücher und das Notebook durch den strömenden Regen, sicher und trocken durch die Stadt gebracht.

    Aber ganz ehrlich, ein Workhorse ist ein CourierBag. Der Schnitt, das Gurtsystem und der Tragecomfort beschränkt sich aufs Biken! Und da vor allem auf TrackBike oder Rennrad Geometrie. Also möglichst sportliche Position.
    Rücken und Schulterschmerzen treten gern bei einer zu aufrechten Sitzposition auf oder beim zufuß gehen.

    Das also bitte zu bedenken vor einer Kaufentscheidung. Denn es gibt ja wohl nichts blöderes als ein Bag um €140,- zuhause zu haben und damit unzufrieden zu sein.

  4. @Snowdeep:

    Vielen Dank für Deine Erfahrung. Wir nutzen verschiedene Kuriertaschen in allen erdenklichen Lebenslagen (auch aber nicht nur beim Radfahren) und sind damit sehr zufrieden. Natürlich sind unsere Taschen nicht immer mit zehn Kilos oder mehr beladen. Ich gehe aber mit meinen Kuriertaschen zum Beispiel regelmäßig einkaufen und transportiere zumeist den ganzen Einkauf in der Tasche. Schmerzen habe ich dabei noch keine bekommen.

    Aber Deinen letzten Tipp möchte ich nochmals unterstreichen: bei Investitionen in der Größenordnung über 100 EUR sollte man sich die Produkte in jedem Fall vorher ansehen und sie auch mal ausprobieren.

  5. Pingback: Als Anzugträger mit dem Fahrrad zur Arbeit: so geht es | alltagshacks

  6. Pingback: Die Vor- und Nachteile von leichtem Handgepäck | alltagshacks

  7. Pingback: Test: Kuriertasche Bagaboo Workhorse Messenger Bag L | alltagshacks

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.