Spontankäufe mit späterer Reue verhindern

Jeder war sicherlich schon einmal in der Situation, einen Spontankauf später bereut zu haben, etwa weil man die gekaufte Sache eigentlich gar nicht benötigte oder im Nachhinein das Geld lieber anderweitig angelegt hätte. Hier ist ein Tipp, wie Ihr so etwas verhindern könnt.

Bitter ist diese Situation insbesondere bei teuren Gegenständen: man lässt sich zu einem Spontankauf hinreißen und im schlimmsten Fall nutzt man den teuer eingekauften Gegenstand später gar nicht. Geld weg, dafür ein nutzloser Gegenstand mehr. Klar, man kann den Gegenstand wieder zu Geld machen, etwa über Online-Auktionshäuser oder Kleinanzeigenmärkte. Noch besser wäre es aber, solche Spontankäufe zu verhindern.

Brian Lee empfiehlt, dabei wie folgt vorzugehen:

When you think you want something, put it on the planner a month from now. When that month rolls around and you still want it, OK.

Man soll also für die gewünschte Anschaffung einen Termin im Kalender eintragen und zwar in genau einem Monat, nachdem der Wunsch entstanden ist. Ist der Monat verstrichen und man möchte die Anschaffung noch immer, schlägt man zu. Ansonsten eben nicht.

Hört sich nach einem guten Vorgehen an. Was die Zeitspanne angeht, glaube ich, dass man diese etwas variabler gestalten kann, statt eines Monates z.B. zwei Wochen. Oder vielleicht noch besser: je teurer der Gegenstand ist, desto mehr Zeit nimmt man sich.

Lifehack | When You Think You Want Something, Put it on the Planner a Month From Now

Autor: Oliver Jung

Gebürtiger und Wahl-Ruhrgebietler und bekennender Geek. Ständig auf der Suche, sich das Leben zu erleichtern, nutzt er alltagshacks dazu, seine Erkenntnisse mit anderen zu teilen. Oliver ist verheiratet und hat zwei kleine Kinder.

1 Kommentar

  1. Pingback: Listen, die den Alltag erleichtern können | alltagshacks

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.