Warum man Tablets ohne Mobilfunk-Modul kaufen sollte

Galaxy Tab 2

Hier schildern wir Euch, warum man unserer Ansicht nach Tablets ohne Mobilfunk-(3G, UMTS)Modul kaufen sollten.

Mobilfunk-Module im Tablet sind verhältnismäßig teuer

Nehmen wir mal zwei aktuelle Beispiele: das iPad 4 und das Samsung Galaxy Tab 2 in der 10 Zoll-Ausführung.

Das iPad 4 ohne Mobilfunk-Modul kostet in der 16 GB-Variante bei Amazon etwa 487 EUR. Mit Mobilfunkmodul kostet das iPad 4 bei Amazon etwa 610 EUR. Der Preisunterschied zwischen den beiden Varianten beträgt also etwa 120 EUR oder einen Aufpreis von etwa 24 Prozent.

Das Samsung Galaxy Tab 2 10 Zoll Tablet ohne Mobilfunk bei Amazon etwa 264 EUR. Das gleiche Gerät mit Mobilfunk-Modul kostet bei Amazon etwa 341 EUR. Der Preisunterschied hier beträgt also etwa 77 EUR oder einen Aufpreis von etwa 29 Prozent.

Diesen Preisunterschied müsstet Ihr immer dann bezahlen, wenn Ihr ein neues Tablet anschafft. Ihr müsstet also bei jedem Neukauf einen zwischen 20 und 30 Prozent höheren Anschaffungspreis bezahlen.

Preiswertere Alternative

Es gibt eine preiswertere Alternative: die Anschaffung eines MiFi-Routers, z. B. eines Huawei E5331 MIFI Wifi Router oder eines TP-Link M5350. Beides sind sog. MiFi-Router. Das bedeutet, Ihr legt dort Eure SIM-Karte ein und die Router verbinden sich mit dem mobilen Internet. Gleichzeitig stellen sie für andere Geräte einen Zugang zu dem mobilen Internet per WLAN her. Solche Geräte kosten etwa 58 EUR (Huawai) bzw. ca. 65 EUR (TP-Link). Beide Geräte sind aber preiswerter als der oben errechnete Aufpreis vom WLAN only zum mobilfunkfähigen Gerät.

TP Link MiFi

Und nun kommt der große Vorteil: diese MiFi-Router könnt Ihr über verschiedene Geräte-Generation hinweg benutzen. Ihr kauft Euch ein neues Tablet? Kein Problem. Nehmt wieder das günstigere Gerät ohne Mobilfunk-Modul. Den MiFi-Router könnt Ihr ja weiter verwenden.

Weitere Vorteile

Huawai MiFi

Die Nutzung eines MiFi-Routers hat noch weitere Vorteile:

  • Ihr könnt mit dem MiFi-Router einen Datentarif statt einer Datenoption auf Smartphone und Tablet nutzen. Das kann oftmals zu deutlichen Ersparnissen führen
  • Mehrere Geräte können sich eine Datenverbindung teilen.
  • Wenn Ihr im Ausland unterwegs seid, könnt Ihr über Eure normale Telefonnummer erreichbar sein und trotzdem über eine Prepaid-SIM im MiFi-Router mit Smartphone und Tablet günstig im nationalen Netz surfen.
  • Wenn sich der Mobilfunkstandard ändert (z.B. von UMTS auf LTE) könnt ihr mit dem Austausch nur eines Gerätes (MiFi-Router) auf allen Geräten das neue Netz nutzen.

Fazit

Ein MiFi-Router ist unseres Erachtens ein echter Tausendsassa und jeder mobile Internetnutzer sollte ernsthaft über die Anschaffung eines solchen nachdenken, jedenfalls dann, wenn die Anschaffung eines neuen Tablets ansteht.

Autor: Oliver Jung

Gebürtiger und Wahl-Ruhrgebietler und bekennender Geek. Ständig auf der Suche, sich das Leben zu erleichtern, nutzt er alltagshacks dazu, seine Erkenntnisse mit anderen zu teilen. Oliver ist verheiratet und hat zwei kleine Kinder.

1 Kommentar

  1. Auf den ersten Blick macht die Anschaffung eines MiFi-Routers und eines Tablets ohne Mobilfunkmodul tatsächlich Sinn.
    Allerdings ist hierbei auch nicht zu vrrnachlässigen, das 2 Geräte mitgenommen werden müssen und der Verbindungsaufbau auch ein wenig länger dauert.
    Wenn man stationär, z.Bsp. in einem Hotel oder einer Pension ohne WLan mit dieser Lösung ins Netz geht,ist das sicher auch eine Alternative.
    Bei wirklicher mobiler Nutzung unter freiem Himmel jedoch ein wenig lästig.
    Und ich kaufe auch nicht jedes Jahr ein neues Tablet!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.